Über uns

Zu diesem Projekt haben sich Eva Maria Pollerus und Michael Schneider, beide ProfessorInnen am angesehenen „Institut für Historische Interpretationspraxis“ der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main sowie der Kulturmanager Thomas Rainer zusammengetan. Alle drei sind von der Musik Georg Philipp Telemanns fasziniert, kümmern sich um weitere  Entdeckungen innerhalb seines riesigen Ouevres und setzten sich intensiv für Aufführungen seiner Werke  ein.

Eva Maria Pollerus

1. Vorsitzende / Künstlerische Leiterin

Die bei Graz/A gebürtige Cembalistin Eva Maria Pollerus liebt und lebt die Vielfalt, welche ihr die Musik und ihr Instrument bieten – als Solistin, Continuo-Spielerin, Kammer- und Orchestermusikerin, Ensembleleiterin, als Hochschulprofessorin, Dozentin von Masterclasses, Zuhörerin, in den musikalischen Begegnungen mit anderen Musikern und Musikerinnen (die vertraute oder auch ganz andere Zugänge zur Musik haben wie sie selbst), im Kontext mit anderen Künsten wie der Literatur, in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung, auf Ausflügen zu anderen historischen Tasteninstrumenten, auf ihren vielen Reisen zu Proben, Festivals und Konzerten, in der Kommunikation mit dem Publikum, bei CD-Aufnahmen, im gemeinsamen Erleben mit ihrer Familie und anderen Abenteuern. Nach der ersten Berufung als Professorin für Cembalo und Aufführungspraxis an die Kunstuniversität Graz, wo sie 2005-2011 u.a. auch als jüngste Institutsvorständin einer österreichischen Universität gewirkt hat, ist sie nun seit 2012 mit viel Begeisterung als Professorin für Cembalo und Generalbass an der Musikhochschule Frankfurt a. M. tätig.

Michael Schneider

2. Vorsitzender / Künstlerischer Leiter

Michael Schneider wurde 1978 als Blockflötist Preisträger des ARD Musikwettbewerbs in München und tritt seitdem als Solist mit zahlreichen namhaften Ensembles und Orchestern auf.  Er hat annähernd das gesamte Repertoire für Blockflöte auf CD eingespielt. 1979 gründete er die "Camerata Köln", die 2009 ihr 30-jähriges Bestehen, noch immer überwiegend mit den Mitgliedern der Gründungszeit,  feiern konnte.  1983 folgte er dem Ruf an die Hochschule in Frankfurt am Main, wo er Leiter der Abteilung für Alte Musik wurde.  Dort richtete er einen Studiengang für “Historische Interpretationspraxis” ein, der mittlerweile in ein eigenes Hochschulinstitut mit großer Ausstrahlung übergegangen ist. 1988 gründete er "La Stagione Frankfurt". Mit diesem international renommierten Barockorchester tritt Michael Schneider als Di­rigent und Solist auf der ganzen Welt auf. Unter seinem künstlerischen Motto „Unerhörtes hörbar machen“ setzt er sich für die Entdeckung und Wiederaufführung vergessener Meisterwerke aus Barock, Frühklassik und Wiener Klassik ein, so z. B. auch für die Musik Telemanns. Im Jahr 2000 wurde ihm dafür der Telemann-Preis der Stadt Magdeburg verliehen.

Thomas Rainer

Geschäftsführer

Seit 1995 ist Thomas Rainer als Produktionsleiter internationaler Musiktheaterproduktionen und Intendant von Festivals und Konzertreihen mit seiner Agentur ALLEGRA erfolgreich tätig. Firmen-Events, Gastspiele internationaler Künstler und die Organisation von Meisterkursen ergänzen den Leistungskatalog der Agentur. Dabei bildet ein weltweites Netzwerk zu Künstlern und Veranstaltern den Grundstein seiner Arbeit. Er weiß aus langjähriger Erfahrung, wie man ein Musikereignis erfolgreich komponiert: Bei der Konzeption der Veranstaltungen steht der Gedanke im Vordergrund, eine einzigartige Atmosphäre für das Publikum zu schaffen. So werden Konzerte zu Ereignissen, die den Besuchern noch lange im Gedächtnis bleiben.